10.06.2021

Inline-Bearbeitung für Salesforce-Berichte

Bisher haben Sie Salesforce-Berichte in erster Linie als ein Werkzeug genutzt um Ihre Daten in Salesforce anzuzeigen. Sie haben Berichte erstellt um Ihre Daten in verschiedenen Formen zu visualisieren, selektieren und zu gruppieren um anschließend, dass gefilterte Ergebnis als Diagramm oder Dashboard darzustellen. Mit dem Summer´21 wurde das gesamte Konzept der Berichtserstellung neu ausgerichtet. Was wäre, wenn wir unsere Daten direkt aus einem Bericht bearbeiten könnten? In unserem Beitrag zeigen wir welche Möglichkeiten es derzeit gibt, die Inline-Bearbeitung zu nutzen und welche für die Zukunft noch in Planung stehen.

Wie Sie bereits aus der Version Summer´21 entnehmen konnten, wurde die Inline-Bearbeitung für die Datentypen Text-, Zahlen- und Kontrollkästchenfelder eingeführt. Derzeit sind nur einzelne Feldbearbeitungen zulässig und der Bericht wird bei jeder Bearbeitung aktualisiert.

Doch das ist erst der Anfang! Salesforce hat mit der Einführung der Inline-Bearbeitung noch weitere Planungen vor. In der Version Winter´22 werden weitere Datentypen für die Inline-Bearbeitung aufgenommen, einschließlich Nachschlagebeziehung, Datum und Auswahllisten und schließlich soll noch die Mehrfeldbearbeitung unterstützt werden.

Schauen wir uns mal die zukünftige Entwicklung an! Eine Nachschlagebeziehung ist in Salesforce eine Beziehung zwischen zwei Objekten die mithilfe eines Referenzfeldes miteinander verbunden werden. Referenzfelder können sowohl zu den Standard-, als auch zu den benutzerdefinierten und externen Objekten hinzugefügt werden. Das Verhalten von Nachschlagebeziehungen unterscheidet sich hierbei von den anderen Feldtypen, da es sich auf die aktuelle und übergeordnete Entität beziehen kann. Die Felder Opportunity-Name und Accountname im Standardbericht Opportunities gehören zum Typ Nachschlagebeziehung. Benutzer können den Opportunity-Name als Text ändern.

Datumsfelder werden je nach Regionen und Gebietsschemas in unterschiedlichen Formaten angezeigt. Die Auswahlkomponente wird angepasst, damit sie entscheiden können in welchem Gebietsschema Ihre Datumsanzeige angepasst wird.

Im Winter´22 werden alle Auswahllisten-Typen außer kontrollierende und anhängige Auswahllisten unterstützt.

Warum können Sie bestimmte Felder in einem Bericht nicht bearbeiten?

Wenn ein Feld nicht Inline-bearbeitbar ist, wird das als Schlosssymbol angezeigt und kann folgende Gründe haben. Prüfen Sie ob:

  1. der Datentyp unterstützt wird.
  2. die Sicherheit auf Feldebene die Bearbeitung zulässt. Dies können Sie ganz einfach in der Seitenlayoutansicht prüfen, wenn nicht verfügen Sie nicht über genügend Berechtigungen um das Feld zu bearbeiten
  3. das von Ihnen zugewiesene Profil aus der Kombination aus Datensatztype und Seitenlayout die Bearbeitung nicht zulässt.
  4. andere Regeln bzw. Einschränkungen nicht zulassen, dass sie den Datensatz bearbeiten, z. B wenn die Opportunity geschlossen ist.

Was ist als nächstes geplant?

Salesforce plant in den nächsten Versionen die Multi-Feld-Bearbeitung, Sie können eine Reihe von Feldern auf einmal bearbeiten. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie unterwegs mehrere Änderungen gleichzeitig vornehmen möchten, anstatt den Bericht nach jeder Bearbeitung zu aktualisieren.

Wie aktivieren Sie die Inline-Bearbeitung?

Die Inline-Bearbeitung befindet sich noch in der Beta Version um diese zu testen müssen Sie wie folgt vorgehen.

  1. Sie müssen bei Salesforce ein Ticket erstellen, um die Inline-Bearbeitung für Ihre Organisation anzufragen. Sie können dies auch vorerst in der Sandbox aktivieren.
  2. Nach Freigabe von Salesforce, können Sie im Setup unter Einstellungen zu den Berichten und Dashboards gehen und das Kontrollkästchen für die Inline-Bearbeitung aktivieren.

Nach der Aktivierung ist die Inline-Bearbeitung für Ihre Organisation freigegeben und wird nicht über die Berechtigungen freigegeben.

Portrait Devrim Çokbilir

Devrim Çokbilir

Salesforce Customer Success Coach

d.cokbilir@brighter.cloud

Sie möchten mehr über die Salesforce Inline-Bearbeitung erfahren?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Teilen Sie diesen Artikel: